Richard Wagner: Das Liebesverbot

Reithalle Schloss Maxlrain Aiblinger Str. 3, Tuntenhausen

Das Liebesverbot ( WWV 38) ist eine frühe komische Oper in zwei Akten von Richard Wagner, mit dem Libretto, das der Komponist nach Shakespeares Maß für Maß verfasste. Obwohl sie als Große komische Oper beschrieben wird, wurde sie bereits 1834 komponiert, und Wagner führte die Premiere 1836 in Magdeburg durch. Die Oper basiert auf Shakespeares

5€ – 48€

Richard Wagner: Das Liebesverbot

Reithalle Schloss Maxlrain Aiblinger Str. 3, Tuntenhausen

Das Liebesverbot ( WWV 38) ist eine frühe komische Oper in zwei Akten von Richard Wagner, mit dem Libretto, das der Komponist nach Shakespeares Maß für Maß verfasste. Obwohl sie als Große komische Oper beschrieben wird, wurde sie bereits 1834 komponiert, und Wagner führte die Premiere 1836 in Magdeburg durch. Die Oper basiert auf Shakespeares

Richard Wagner: Das Liebesverbot

Reithalle Schloss Maxlrain Aiblinger Str. 3, Tuntenhausen

Das Liebesverbot ( WWV 38) ist eine frühe komische Oper in zwei Akten von Richard Wagner, mit dem Libretto, das der Komponist nach Shakespeares Maß für Maß verfasste. Obwohl sie als Große komische Oper beschrieben wird, wurde sie bereits 1834 komponiert, und Wagner führte die Premiere 1836 in Magdeburg durch. Die Oper basiert auf Shakespeares

Richard Wagner: Das Liebesverbot

Reithalle Schloss Maxlrain Aiblinger Str. 3, Tuntenhausen

Das Liebesverbot ( WWV 38) ist eine frühe komische Oper in zwei Akten von Richard Wagner, mit dem Libretto, das der Komponist nach Shakespeares Maß für Maß verfasste. Obwohl sie als Große komische Oper beschrieben wird, wurde sie bereits 1834 komponiert, und Wagner führte die Premiere 1836 in Magdeburg durch. Die Oper basiert auf Shakespeares

G. F. Händel: Messiah

Münster Heilig Kreuz Bergen Kirchplatz 10, Neuburg a.d. Donau - Bergen

Da sich die Wiedereröffnung des Eichstätter Doms verzögert, findet das ursprünglich als Eröffnungskonzert geplante Chorkonzert im Münster Heilig Kreuz, Bergen statt. Barockorchester La Banda, Eichstätter Domchor, Agnes Preis (Sopran), Joanna Jaworowska (Alt), Hubert Schmid (Tenor), Carl Rumstadt (Bass), Leitung: Domkapellmeister Manfred Faig Mit freundlicher Unterstützung durch den Freundeskreis "Kultur im Baringer Münster" Karten Kategorie I:

Mendelssohn: Die erste Walpurgisnacht op. 60 & Gounod: Faust

Forum am Schlosspark Ludwigsburg – THEATERSAAL Stuttgarter Straße 33, Ludwigsburg

Mendelssohn: Walpurgisnacht Szenen aus Faust von Charles Gounod Hubert Schmid, Tenor Chorforum Ludwigsburg Orchester sinfonia 02 Christoph Schweizer, Dirigent

Mendelssohn: Paulus

Liebfrauenkirche Witzenhausen Am Kirchplatz 2, Witzenhausen

  Kantorei der Liebfrauenkirche / Solisten / Göttinger Symphonieorchester    Leitung: BZK Christopher Weik

Bruckner: Requiem & Janáček: Vater unser

Elisabethkirche Marburg Elisabethstraße 3, Marburg

Anton Bruckners Requiem in d-Moll, ein frühes Meisterwerk des österreichischen Komponisten, offenbart bereits in jungen Jahren seine tiefe Verbundenheit und sein außergewöhnliches Talent für sakrale Musik. Das im Alter von 24 Jahren geschaffene Werk, komponiert im Jahr 1849, ist ein eindrucksvolles Zeugnis für Bruckners Fähigkeit, liturgische Tradition mit seiner eigenen musikalischen Ausdrucksweise zu verbinden. Das

Beethoven: 9. Sinfonie und Mozart: Krönungsmesse

Herkulessaal München Residenzstraße 1, München

Heidi Elisabeth Meyer, Sopran; Regine Jurda , Alt; Hubert Schmid , Tenor; Peter Schöne , Bariton;Die Chöre Arcis-Vocalisten & Birnauer Kantorei  (100 Sängerinnen & Sänger)Das Orchester »L’Arpa festante« Thomas Gropper Leitung W. A. Mozart: „Krönungsmesse“ C-Dur KV 317Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 9 d-Moll op.125 mit Schlusschor über Friedrich Schillers Ode „An die Freude” für Orchester, vier Solostimmen und Chor Zwei meisterliche Chorwerke der

47€ – 97€

Neujahrskonzert

Historischer Festsaal Hollabrunn Sparkassegasse 1, Hollabrunn, Österreich

mit Elke Kottmair (Sopran), Hubert Schmid (Tenor) und dem Salonorchester „Tempo di Valse“ aus Wien.