Donizetti: Messa di Gloria e Credo

Stadthalle Bad Hersfeld Wittastr. 5, Bad Hersfeld

Die "Messa di Gloria e Credo" ist eines der herausragenden sakralen Werke des italienischen Komponisten Gaetano Donizetti, berühmt für seine zahlreichen Opern. Dieses Stück, obwohl weniger bekannt als seine Bühnenwerke, zeigt Donizettis großes Talent für dramatische Komposition auch im Kontext der kirchlichen Musik. Donizettis Messa di Gloria e Credo stammt aus dem Jahr 1822, einer

Joseph Haydn: Die Jahreszeiten Hob. XXI:3

Liebfrauenkirche Witzenhausen Am Kirchplatz 2, Witzenhausen

Joseph Haydns Oratorium "Die Jahreszeiten", komponiert zwischen 1799 und 1801, ist ein bedeutendes Werk der klassischen Musik, das auf "Die Schöpfung" folgt. Es illustriert musikalisch die Verbindung zwischen Mensch, Natur und Gott. Das Werk stellt mit Volksliedern, Tänzen, dynamischen Harmonien und Dramatik die vier Jahreszeiten bildhaft dar und schafft so ein vielseitiges Hörerlebnis, das die

Mendelssohn: Paulus

Liebfrauenkirche Witzenhausen Am Kirchplatz 2, Witzenhausen

Bruckner: Requiem & Janáček: Vater unser

Elisabethkirche Marburg Elisabethstraße 3, Marburg

Anton Bruckners Requiem in d-Moll, ein frühes Meisterwerk des österreichischen Komponisten, offenbart bereits in jungen Jahren seine tiefe Verbundenheit und sein außergewöhnliches Talent für sakrale Musik. Das im Alter von 24 Jahren geschaffene Werk, komponiert im Jahr 1849, ist ein eindrucksvolles Zeugnis für Bruckners Fähigkeit, liturgische Tradition mit seiner eigenen musikalischen Ausdrucksweise zu verbinden. Das

Neujahrskonzert

Kleiner Goldener Saal Jesuitengasse 12, Augsburg

mit Elke Kottmair (Sopran), Hubert Schmid (Tenor), Barbara Kreuzer (Moderation) und das Salonorchester "Tempo di Valse" aus Wien

Neujahrskonzert

Kleiner Goldener Saal Jesuitengasse 12, Augsburg

mit Elke Kottmair (Sopran), Hubert Schmid (Tenor), Barbara Kreuzer (Moderation) und das Salonorchester "Tempo di Valse" aus Wien

Neujahrskonzert

Kleiner Goldener Saal Jesuitengasse 12, Augsburg

mit Elke Kottmair (Sopran), Hubert Schmid (Tenor), Barbara Kreuzer (Moderation) und das Salonorchester "Tempo di Valse" aus Wien